Hallo alle zusammen,

ich bin mir natürlich gar nicht so sicher, ob ich hier überhaupt richtig bin, aber falls nicht, dann einfach Bescheid geben. 

Also zu der Fragestellung, wir arbeiten gerade an einer Plattform, die Menschen in Wien für reale Treffen zusammenführt und das nicht nur auf Bezirksebene, sondern auf Grätzlebene. Bei unseren Nachforschungen ist uns aufgefallen, dass es keine 'offizielle' digital verwertbare Grätzlkarte von Wien gibt. Wir sind bereit diese zu erstellen und möchten sie dann auch der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Bevor wir aber in den Bezirken ausschwärmen und die Bewohner befragen, um welches Grätzl es sich wohl handelt, ist das Wissen vielleicht doch schon irgendwo hinterlegt. Wir haben bisher nur Listen entdeckt mit ca. 10 Grätzln, das sind die geläufigsten. Aber vielleicht gibt es andere umfangreichere Sammlungen, die vielleicht auch online noch nicht zur Verfügung stehen? Wir sind für jeden Tipp dankbar. 

Kurz zu dem Projektbackground: Wiener Einwohner sollen ein einfaches Tool an die Hand bekommen mit dem sie Gleichgesinnte in ihrer Umgebung kennenlernen können. Ich bin eine der Gründerinnen von Groops.at und Groops.de, wo das Prinzip bereits erfolgreich in mehreren Ländern/Städten angewendet wurde und zu Teilhabe an Gemeinschaft geführt hat, leider wird die Plattform aber seit 5 Jahren nicht weiterentwickelt. Als 'Neueinwohnerin' des Stuwerviertels und Nachbarin des neuen Nordbahnhofviertels stolpere ich wieder häufiger über Fragen des Miteinanders. Daraus ist der Wunsch entstanden ein Plattform zu entwickeln, die auf die Wiener Bedürfnisse abgestimmt ist. 

Viele Grüße

Mirjam

Ich möchte eine E-Mail erhalten, wenn Kommentare eingehen –

Sie müssen Mitglied von Stakeholderforum Transform+ sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Join Stakeholderforum Transform+

Kommentare

  • Hallo Stephan,

    danke für den Tipp, ich hatte in eine komplett andere(scheinbar falsche) Richtung recherchiert und hatte z.B. zoomsquare nicht im Blick. Das hilft schon mal als Ausgangspunkt, sie haben die Grätzel Einteilung manchmal für unseren Anwendungsfall etwas sehr grob gemacht, aber wir können da super drauf aufsetzen. 

    Genau, eine Übersichtskarte mit Initiativen und Aktionen, was in den Grätzeln passiert, ist auf jeden Fall spannend. 

    Zu unserem Projekt, wir sind in der technischen Umsetzung. Es soll ein Projekt für ganz Wien sein, aber eben mit einem Grätzelzugang. Ziel ist es die bestehenden Initiativen in den Grätzeln abzubilden und bekannter zu machen und zusätzlich stellt es den  Menschen Werkzeuge bereit, mit denen sie Gleichgesinnte in den Grätzeln kennenlernen und treffen können. Da geht es dann erst einmal um Freizeitinteressen, wie z.B. ein Nordic Walking Treff. Über allem steht die Überschrift Menschen im realen Leben miteinander zu verbinden für mehr Miteinander, Gemeinschaftserlebnisse im Grätzel und in Wien. Also mal schauen,  wie weit wir kommen. 

    Liebe Grüße

    Mirjam

  • Hallo Mirjam!

    Erstmal Willkommen im Forum und vielen Dank für dein Post! Spannende Frage.

    Die Wiener Grätzln sind vor allem im Bewusstsein der Menschen und der lokalen Bevölkerung verankert. Aber auch von außen heben sich bestimmte Stadtteile mal mehr, mal weniger ab. Der Immobiliensektor greift auch gerne die Grätzln auf, um diese vorzustellen/ zu bewerben. Sponton fallen mir sofort mehr als 10 Grätzln ein, mit mal mehr, mal weniger Identität. Ich kenne aber keine Karte. Ein Mapping von Grätzln wäre aber ein spannendes Thema, auch um lokale Ansätze und Initiativen verorten zu können.

    Eine Frage an dich: Wie weit seit ihr mit der Plattform? Ist diese speziell für das Stuwerviertel? Baut die auf bestehende Initiativen auf, oder geht es eher darum neue zu gründen?

    Liebe Grüße,

    Stephan

This reply was deleted.